Mittwoch, 7. September 2011

Abfahrt zur ersten Mutter- Sohn-Abenteuerreise

Entgegen aller Warnungen wird das Gepaeck beim Einsteigen nicht gewogen. Voellig umsonst habe ich beim Packen der Babygläschen, Windeln Und Wechselstrampler darauf geachtet, die magische 36 Kilo Grenze nicht zu überschreiten. Auch falsch war die Ankündigung, dass Begleitpersonen nicht in den Zug steigen dürfen, um beim Gepäck zu helfen und die Verabschiedungszeremonie etwas privater gestalten zu können.

Mein Magen rumort, Tränen kullern, Levi scheint der Sinn färs Drama zu fehlen - er schnarcht zufrieden vor sich hin und verpasst die historische Abfahrt unserer ersten Mutter-Sohn-Abenteuerreise.Mit gemischten Gefühlen schaue ich den vorbeiratternden Vororten Petersburgs nach.

Beitrag kommentieren

Keine Kommentare:

Kommentar posten